27.10.2021, 14:00-15:30

Umgang mit Gewalt im Krankenhaus: Aggression, Deeskalation, Nachbetreuung

Zur Anmeldung

Inhalt
Systeme des Gesundheitswesens bergen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit aggressiver Verhaltensweisen durch hoch angespannte Patient*innen oder Angehörige. Hieraus ergibt sich eine besondere Verantwortung der Behandler gegenüber den Behandelten sowie der Führung gegenüber den Beschäftigten. Ein professioneller Umgang mit dieser Thematik ist gesetzlich in Behandlungsvorgaben sowie einer Fürsorgepflicht des Arbeitgebers definiert und kann durch ein modernes Qualitäts- und betriebliches Gesundheitsmanagement konzeptuell zur Prävention, Bewältigung akuter Stresssituationen sowie der Nachbetreuung nach belastenden Ereignissen sichergestellt werden.

Dieses Webinar befasst sich mit Präventionsmöglichkeiten durch gezielte Schulungen der Mitarbeiter*innen:
• Eigenes Handeln hinterfragen
• Sichtweisen gegenüber provokanten Betreuten verändern
• Erlernen von Techniken zur verbalen Deeskalation
• Erlernen von Flucht und Abwehrtechniken
• Begleitung akut belasteter Mitarbeiter*innen nach Krisensituationen

Referent*innen
• Thomas Salzer, Dipl. Sozialpädagoge, Dipl. Sozialarbeiter, ProDeMa® Deeskalationstrainer, Zentrum für Integrative Psychiatrie gGmbH, Kiel
• Maren Kaliske, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, B.A. Präventions- und Gesundheitsmanagement, Zentrum für Integrative Psychiatrie gGmbH, Kiel

Moderation
• Dirk Grimsehl, Pflegemanager/Leitung Krankenpflege und Patientenservice, Zentrum für Integrative Psychiatrie gGmbH, Kiel

♦ Ein Webinar der Zentrum für Integrative Psychiatrie gGmbH, einer Tochter des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein ♦

 

Teilnahmegebühr
kostenfrei

Anleitung zur Teilnahme
Eine Kurzanleitung zur Installation und Bedienung sowie Antworten auf weitere technische Fragen finden Sie hier.

Fortbildungspunkte
Das Live-Webinar ist mit 2 Fortbildungspunkten bei der Registrierung für beruflich Pflegende anerkannt. Sie erhalten nach vollständiger Teilnahme am Live-Webinar eine entsprechende Teilnahmebestätigung per E-Mail zugesandt.